Digitaler Leitungskataster: Erhebung „light“ für die Digitalisierung Ihrer Wasserversorgungs
anlage

Lesedauer: 4 Minuten

beitragsbild-hauptartikel-erhebung-light-digitaler-leitungskataster

Wissen Sie eigentlich, wie es um Ihre Wasserversorgungsanlage steht? Wie sind die Anlagenteile beschaffen? Wie steht es um die örtliche Lage und in welchem Zustand befinden sich die Anlagen- und Rohrleitungen überhaupt?

Die Antworten auf diese und noch weitere Fragen sorgen für einen sicheren Betrieb von Ver- und Entsorgungssystemen in der Wasserwirtschaft.

Trotzdem gibt es nach wie vor zahlreiche Ver- und Entsorgungssysteme, die über keinen digitalen Anlagenbestand oder digitalen Leitungskataster verfügen.

Leitungsinformationssystem als Fördervoraussetzung!

Eine wichtige Info für Sie in diesem Zusammenhang:

Die Vorlage eines Leitungsinformationssystems für das gesamte Ver- und Entsorgungsnetz bis Ende 2025 ist Fördervoraussetzung für die kommunale Wasserversorgung oder Abwasserentsorgung.

Diese Bestimmung wurde vom Land Steiermark in den neuen Förderrichtlinien für die Siedlungswasserwirtschaft genannt. Diese können Sie unter dem folgenden Link nachlesen: Neue Förderungsrichtlinien für die Siedlungswasserwirtschaft 2021

„Bei uns in der Wassergenossenschaft ist alles digitalisiert. Mach und Partner unterstützt uns hier mit neuen Konzepten und der Förderabwicklung. So bleiben wir innovativ.“ Dr. Christine Fischer, Obfrau Wassergenossenschaft Hönigtal

Und was bedeutet das für Ihre Wasserversorgungsanlage?

Eine digitale Erfassung ist unumgänglich und natürlich auch langfristig mehr als sinnvoll. Denn schließlich möchten Sie als Betreiber dieser Anlagen den Werterhalt für Generationen sicherstellen.

So digitalisieren Sie Ihren Anlagen- und Leitungsbestand effizient

  • Informationen erheben
  • Digitalen Leitungskataster erstellen
  • Laufende Pflege des Leitungsinformationssystems

Zusammengefasst, sind das die drei Hauptpunkte, mit denen sich große und kleine Wasserversorgungsunternehmen und Abwasserentsorgungsunternehmen bei der Digitalisierung beschäftigen müssen.

Ja, Sie lesen richtig, auch kleinere Versorgungsstrukturen wie beispielsweise Wassergenossenschaften müssen sich diesem Thema widmen.

 

Wir schaffen die Basis für die Anlagendigitalisierung

Der erste Schritt in der Digitalisierung Ihres Anlagenbestandes ist die Erfassung aller Anlagendaten.

Für diesen Schritt haben wir für Sie die Erhebung „light“ entwickelt.

Diese Erfassungs-Methode ist besonders effizient und am Puls der Zeit. Sie liefert die digitale Basis für die weiterführende Digitalisierung Ihres Anlagenbestandes – samt aller Attribute gemäß Schnittstellenbeschreibung Leitungskataster.

So verfügen Sie als Betreiber rasch über einen digitalen Anlagenbestand, selbst wenn noch nicht alle Attribut-Informationen vollständig eingepflegt sind.

Mockup-erhebung-light-veranschaulichung-mobiltelefon

Erhebung „light“ für bessere Verfügbarkeit der Daten

  • Technologien am neuesten Stand der Technik
  • Softwarelösungen, die weitestgehend kostenlos sind

Mit unserer Erhebung „light“ können wir Ihnen die digital erhobenen Daten direkt auf dem Endgerät (Tablet, Smartphone, Laptop etc.) Ihrer Wahl zur Verfügung stellen. So haben Sie jederzeit Zugriff auf die benötigten Informationen.

Datenpflege: Wir halten Ihre Daten auf dem neuesten Stand

Nach der Erhebung der Anlagendaten ist es weiter wichtig, den Datenbestand zu pflegen und evident zu halten.

Das übernehmen wir gerne für Sie. Wir entwickeln auch hier die individuell passende Lösung für Ihre Wasserversorgungsanlage. Wir übernehmen dabei Aufgaben wie:

  • Verwaltung
  • Bearbeitung
  • Ergänzung
  • uvm.

Die Änderung von Attributen können wir von jedem Endgerät aus übernehmen und nach erfolgter Qualitätskontrolle in Ihre Datenbank einpflegen. So pflegen wir Ihren Datenbestand laufend und halten diesen auf aktuellem Stand.

Langfristige Vorteile Ihres digitalen Anlagenbestandes

Der langfristige Nutzen eines digitalen Anlagenbestandes bzw. Leitungsinformationssystems steht außer Zweifel:

Sie sichern damit eine nachhaltige Bewirtschaftung Ihrer Anlage. Außerdem schaffen Sie eine solide Entscheidungsgrundlage für künftige Erneuerungs- und Netzerweiterungsprojekte.

Sie haben Fragen zur Erhebung „light“?

Wir von Mach & Partner haben über 30 Jahren Erfahrung im Bereich Wasserwirtschaft und Kulturtechnik.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr DI Markus Günther gerne jederzeit zur Verfügung.

 
DI Markus Günther

Weitere beliebte Beiträge

Dringende Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne

office@mach-partner.at
+43 3124 54 452

Artikel teilen

Share on linkedin
Share on reddit
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on reddit
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email